hemmer.individual - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte ehemaliger hemmer.individual Teilnehmender: 

 

Erfahrungsbericht vom 05. August 2019:

Dozent: Herr D.

Im folgenden ein Erfahrungsbericht zur Nachhilfe:
 
Das Sommersemester hatte soeben begonnen und ich hatte inhaltlich quasi gar kein juristisches Wissen und war auch sonst nicht in der Lage Klausuren zu lösen, unteranderem, da ich im 1. Semester nicht am Studium partizipiert hatte. Insofern sah ich mich notgedrungen, Hilfe zu organisieren, denn alleine wäre es aus meiner Sicht unrealistisch gewesen noch zu bestehe. So hatte ich geprüft, welche Möglichkeiten der Nachhilfe bestünden.
 
Letztlich hatte ich mich für hemmer entschieden, da mir dies am professionellsten erschien. Zügig kam es dann auch zur ersten Unterrichtseinheit. Ein erstes Kennenlernen. Es wurde besprochen wie die folgenden Einheiten ablaufen sollten und eine Einführung in die Systematik des Gesetzes gegeben, vor allem wurde auf allgemeine Dinge eingegangen, wie auch das Schreiben einer Klausur, so dass ich nun einen Weg sah, den ich gehen müsste um ans Ziel – das Bestehen der Zwischenprüfung – zu kommen.
 
In den folgenden Einheiten wurde jeweils zu Beginn eine von mir vorab geschriebene Klausur besprochen und korrigiert zurückgegeben. Dies ist auch absolut notwendig und sehr hilfreich, denn dort gemachte Fehler wird (oder sollte) man im Ernstfall nicht noch einmal machen. Über dies, erhält man so Routine im Klausurenschreiben, die einem AG-Fälle und Fallbücher nicht in diesem Maße geben können. So sind AG-Fälle viel zu umfangreich und Fallbücher beschränken sich immer auf ein kleines Problem. Keins davon entspricht letztendlich einer richtigen Klausur, aber das eigentliche Problem hierbei ist nicht nur der Umfang, sondern dass man sich selbst schlecht korrigieren und eine Note geben kann.
 
Nachdem die Klausur besprochen wurde, folgte eine mündliche Heranführung und Auseinandersetzung mit dem Prüfungsstoff, wobei man Fragen stellen konnte, die für einen Professor (wenn dieser denn Zeit zur Beantwortung hätte) dümmlich wirken, Kommilitonen hingegen überfordern könnten. Durch den Dialog ist auch das Verständnis für einzelne Themen gewachsen, was ich speziell im Staatsrecht für unabdingbar halte.
 
Vor Beginn der Nachhilfe, habe ich vor allem mit Staatsrecht nichts anfangen können und bin schlecht zurecht gekommen. Auch die von mir angefertigten Klausuren befanden sich in einem schlechten Bereich. Doch in der Ernstsituation – der Zwischenprüfung – hatte ich keinerlei Schwierigkeiten die Probleme richtig zu erkennen und die Klausur nach dem gemeinsam erarbeitetem Schema sicher und korrekt zu lösen. Ich persönlich würde der Nachhilfe einen größeren Anteil am Bestehen attestieren, als meinem eigenständigen Lernen zwischen den einzelnen Einheiten. Insofern war hemmer die richtige Investition in meine Bildung.


Erfahrungsbericht vom 29. Juli 2019:

Dozent: Herr D.

Sehr geehrtes Hemmer – Team,
 
Mit diesem Schreiben würde ich Ihnen gerne meine Erfahrungen aus den Einzelunterrichten mit Herrn D. vermitteln. Nachdem ich leider bei meinen ersten Versuchen in den Zwischenprüfungen in ÖRecht und Zivilrecht keine ausreichenden Ergebnisse erzielen konnte, wollte ich mein Verständnis von diesen juristischen Fächern sowie meine Arbeitsweise bei der Fallbearbeitung für meine nächsten Versuche deutlich verbessern. Mit diesem Ziel vor Augen begann ich mit Herr D.. zusammenzuarbeiten.
 
Schon von Anfang an war meine Erfahrung mit Herr D. äußerst positiv. In der ersten Einheit legten wir gemeinsam einen Arbeitsplan fest, den wir konsequent bis zum Ende eingehalten haben. Bei mehreren Klausurbesprechungen und Fallbearbeitungen war Herr D. immer sehr hilfsbereit. Er hat mir zahlreiche Ratschläge gegeben, wie ich ein Fall am schnellsten und am detailliertesten bearbeiten kann. Zudem war er in der Lage mir immer auch einen notwendigen Überblick über die wichtigsten Lerninhalte zu verschaffen. Nach jeder Fallbearbeitung führte Herr D. mit mir eine stets präzise und leicht verständliche Fehlerkorrektur und Besprechung durch. Egal um welche Frage es sich handelte, ich konnte jederzeit mit ihm Kontakt aufnehmen. Mit der Hilfe von Herr D. konnte ich ein viel besseres Verständnis für die Lehrinhalte sowie die Gesetzessystematik entwickeln. Zusätzlich dazu habe ich auch meine Technik zur Bearbeitung von Fällen immer weiter verbessert. Da ich ein sehr langsamer Schreiber bin, bereitete der Zeitdruck in den Klausuren für mich die meisten Probleme. Nach den Einheiten mit Herr D. jedoch, konnte ich meine allgemeine Bearbeitungszeit drastisch reduzieren. Dieser Fortschritt wäre ohne die Ratschläge und Unterstützung von Herr D. nicht möglich gewesen.
 
Das Resultat unserer Tätigkeit hat nicht länger auf sich warten lassen. Ich habe beide Zwischenprüfungen mit zufriedenstellenden Ergebnissen bestanden, wofür ich Herr D. unendlich dankbar bin. Er ist ein sehr hilfsbereiter, professioneller und freundlicher Mensch. Ich bin sehr froh darüber ihn kennengelernt zu haben. 
 
Mit freundlichen Grüßen

Erfahrungsbericht vom 27. Juni 2019:

Dozenten: Herr K., Herr W., Herr B. und Herr S. B.

Die Einzelunterrichte bei Herrn K., Herrn W., Herr B. und bei Herrn S. B.  haben Spaß gemacht weil sie gut strukturiert waren und jeder Dozent fachlich gut drauf ist.

Vor Allem war toll dass wir gezielt die einzelnen Problemgebiete erarbeitet haben.


Erfahrungsbericht vom 30. Mai 2019:

Dozent: Herr D.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Hemmer-Team, 

aufgrund meines gescheiterten Erstversuchs in der Bayerischen 2. Staatsprüfung, entschied ich mich dazu, mir professionelle Hilfe für meinen anstehenden Zweitversuch in Form des hemmer.individual Einzelunterrichts zu suchen.
Herr D. hat sofort mit mir Kontakt aufgenommen und sich fürsorglich um mich gekümmert. Er hat einen überaus großen Anteil für meinen erfolgreichen Zweitversuch beigetragen. Herr D. hat mich nicht nur inhaltlich mit höchster Kompetenz und Akribie unterstützt, sondern auch die mindestens genauso wichtige psychische Komponente niemals aus den Augen verloren. So konnte er mich stets motivieren am „Ball zu bleiben“ sowie meine nervliche Stärke zu bewahren.
Der Ablauf unserer Einheiten war immerzu strukturiert und bestens vorbereitet. Ich habe mich aufgrund meiner negativen Vorerfahrungen ausschließlich auf das schriftliche Bearbeiten von Hemmer-Übungsklausuren konzentriert. Ein Vorteil war auch, dass ich meine selbst geschriebenen Lösungen ganz unkompliziert als Scan per Email an Herrn D. schicken konnte. Anschließend besprachen wir in unseren gemeinsamen Einheiten die jeweilige Klausur im Detail. Dabei ging es nicht nur um den Lösungsweg der speziellen Klausur, sondern auch um „Nebenschauplätze“ und andere thematisch verwandte Gebiete.Ich konnte mich stets auf ihn zu hundert Prozent verlassen, seine Korrekturen und Besprechungen waren immer zielführend und gewinnbringend. Er stand mir auch jederzeit für offene Fragen per Telefon, E-Mail und WhatsApp zur Verfügung.

Eine weitere große Besonderheit bestand darin, dass Herr D. sämtliche Rechtsgebiete abgedeckt hat, ich somit sowohl seine Hilfe im Zivilrecht und Strafrecht als auch im Öffentlichem Recht in Anspruch nehmen durfte. Zusätzlich haben wir sogar auch eine erfolgreiche gemeinsame steuerrechtliche Einheit absolviert!
Für alle, die eventuell auch das Staatsexamen (erstes oder zweites) nicht bestanden haben oder anderweitig eine professionelle Unterstützung im Bereich Jura suchen kann ich Herrn D. uneingeschränkt weiterempfehlen! Seine 100%ige Erfolgsstatistik spricht für sich!
Ich wünsche Herrn D. von Herzen das Beste für seinen weiteren Weg und bedanke mich sehr für die, trotz aller Strapazen doch sehr angenehme Zeit!

Erfahrungsbericht vom 02. April 2019:

Dozent: Herr G.

Sehr geehrtes Hemmer-Team

Ich habe nach dem Hauptkurs ein weiteres Jahr mit Herrn G. auf das 1. Examen gelernt, nachdem ich ihn kurz vor Ende des Hauptkurses als Vertretung gehört hatte.

Das was Herrn G. als absoluten Top-Repetitor und Glücksfall für den langen und steinigen Weg ausmacht, ist, dass er den gesamten Stoff, jedes noch so zähe und langweilige Thema, mit einer gewissen Leichtigkeit vermittelt und ihn wahnsinnig gut und einprägsam erklärt. Bei Erklären einer Materie schlägt er Brücken zu anderen Rechtsgebieten, sodass ich zum Einen wiederholen konnte und zum Anderen vereinfachte mir das Aufzeigen von Parallelen oder Unterschieden das Erlernen bzw. Behalten von Wissen. 

Nach wirklich jeder einzelnen Unterrichtseinheit war ich positiv, zuversichtlich und ja, sogar glücklich. Und das nicht nur, weil er fachlich und didaktisch top ist, sondern auch, weil er es menschlich ist. Die Einheiten mit ihm waren super entspannt, lässig und witzig.

Wenn ich ein Tief hatte, baute er mich auf, wenn ich Fragen außerhalb der Einheit hatte, nahm er sich Zeit für mich und rief kurz an oder schickte mir eine Sprachnachricht. Auch während dem Examen erkundigte er sich, wie es lief und gab mir noch Tipps.  

Herr G. war mir während der Examensphase eine ganz ganz große Stütze und Mentor. Er brachte mir nicht nur den Stoff näher, sondern trainierte mit mir mein Vertrauen in mich selbst und den richtigen Umgang mit dem (unbekannten) Gesetz. So hatte ich auch Dank ihm 11 Punkte in der letzten Ö-Recht Klausur, bei der man mit einem unbekannten Gesetz arbeiten musste. 

Mit meinem VB-Examen bin ich mehr als zufrieden und sage noch einmal Danke an Herrn G. und an das Hemmer-Team!


Erfahrungsbericht vom 11. März 2019:

Dozent: Herr B.

Sehr geehrter Herr B.,

der erste Tag des Examens ist rum und ich muss mich schon heute für Ihren Artikel zum § 439 bedanken.

Das war ein guter Riecher ;-) 

Viele Grüße.

Anmerkung: Die Teilnehmerin war durchgefallen und hat nach dem Privatunterricht das kleine Prädikat geschafft!


Erfahrungsbericht vom 04. März 2019:

Dozent: Herr W.

Liebes Hemmer-Team,

ich möchte ein großes Lob an den Dozenten W. aussprechen. 
Auf den Einzelunterricht bei hemmer.individual bin ich nur durch einen (glücklichen) Zufall gestoßen. Mitte 2016 habe ich dringend Hilfe in Zivilrecht und ÖRecht für die Zwischenprüfungen gebraucht. Bevor ich zu Hemmer kam, war ich bei einem anderen Repetitor. Von diesem kam ich ganz verschreckt, eingeschüchtert und demotiviert zu Herrn W. 

Mit seiner ruhigen und gelassenen Art hat er es geschafft mich sowohl in Zivilrecht, als auch ÖRecht auf Vordermann zu bringen. Von 2 auf 11 Punkte spricht wohl für sich.

Herr W. zeichnet sich nicht nur durch umfangreiches Wissen in ZivilR und ÖR in der Breite, sondern auch in der Tiefe aus. Auf jede Detailfrage weiß er eine Antwort. Er hat mir beigebracht, wie man strukturiert an die Klausuren herangeht und den Sachverhalt möglichst genau analysiert und das vom Klausurersteller Gewollte umsetzt. Am Besten finde ich, dass er mir auch Formulierungsvorschläge gemacht hat, wenn ich etwas unglücklich in der Klausurlösung formuliert habe.

Auch außerhalb der Unterrichtstermine war Herr W. für Fragen immer zu erreichen und hat diese auch per E-Mailstets verständlich beantworten können.

Abschließend kann ich den Einzelunterricht bei Herrn W. nur wärmstens weiterempfehlen.
Vielen Dank und beste Grüße


Erfahrungsbericht vom 03. März 2019:

Dozent: Herr B.

Liebe Kollegen,
ich möchte gerne meine Erfahrungen aus fünf Monaten hemmer Einzelunterricht mit Ihnen teilen:
Nachdem wir im ersten Versuch die Prüfung zum ersten Staatsexamen nicht bestanden hatten, haben eine Kommilitonin und ich uns nach Alternativen in der Examensvorbereitung umgesehen und sind dabei auf die Möglichkeit des Einzelunterrichts bei hemmer gestoßen.
Nach längerer Recherche kamen wir zu dem Entschluss, zu zweit Privatstunden im Zivilrecht bei Herrn B. zu nehmen. 
In mehreren vorbereitenden Telefonaten mit Herrn B. wurden dabei Schwerpunkte besprochen und die Terminabfolge festgelegt.
Bereits hier zeigte sich der große Vorteil des Individualunterrichts: im Gegensatz zu dem bei den gängigen Privatrepetitorien praktizierten „das Gleiche für alle“- Prinzip wird im Rahmen des Einzelunterrichts auf die individuellen Stärken und Schwächen des Schülers eingegangen.
Der typische Ablauf der Einheiten teilte sich grob in drei Abschnitte: die Besprechung der von uns in der vorigen Woche geschriebenen Klausur, die Besprechung der hemmer Fälle aus dem Hauptkurs, sowie das vertiefte Eingehen auf systematische Fragen und Einzelprobleme.
Viel Wert legte Herr B. in der Korrektur und in der Fallbearbeitung auf Systematik. Dieser Ansatz hat sich für uns im Examen ausgezahlt, weil uns durch das verbesserte systematische Verständnis die Bearbeitung auch uns unbekannter Sachverhalte und Probleme erheblich leichter gefallen ist.
Dabei haben uns neben der Fallbesprechung vor allem die durchdachten und kreativen Übersichten und Schemata von Herrn B. geholfen, die für uns wesentlich
einprägsamer und verständlicher waren als das gängige Lehrbuchmaterial.
Der wahrscheinlich wichtigste Punkt war für uns das Schreiben der Klausuren. Diese wurden von Herrn B. meist so gewählt, dass der zuletzt besprochene Stoff geprüft wurde.

Somit konnten wir das gerade erlernte beziehungsweise vertiefte Wissen direkt anwenden und bekamen umgehend Feedback durch die Korrektur.
Auch hier zeigte sich wieder der Vorteil des Individualunterrichts. Statt einer oberflächlichen Korrektur, wie man sie beispielsweise von sonstigen Übungsklausuren kennt, waren die Rand- und Schlussbemerkungen von Herrn B. sehr detailliert und aufschlussreich.
Letztlich kann ich den Individualunterricht bei Herrn B. uneingeschränkt empfehlen. Durch seine sympathische Art und seine fachliche Kompetenz fühlt man sich sehr gut aufgehoben und gewinnt Sicherheit im Umgang mit den verschiedensten Gebieten des Zivilrechts.
Für uns hat sich das auch in Zahlen niedergeschlagen: in unserem erfolgreichen zweiten Versuch verbesserten sich meine Kommilitonin und ich im Zivilrecht beide um jeweils zwei Notenstufen.
Mit freundlichen Grüßen


Erfahrungsbericht vom 14. Februar 2019:

Dozent: Herr B.

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachdem ich den schriftlichen Teil der ersten juristischen Staatsprüfung nicht bestanden hatte, nahm ich bei Herrn B. Einzelunterricht, um meine letzte Chance auf das Erste Staatsexamen nicht meiner zuvor offensichtlich ungenügenden Herangehensweise zu überlassen. Mein erstes Ziel war schlichtweg das Bestehen der Prüfung, alles Weitere sah ich als Bonus an. Auf dieses Ziel haben wir im Einzelunterricht hingearbeitet. Herr B. vermittelte mir einprägsame sowie gleichsam allgemeingültige Lerninhalte in wenigen Einheiten. Er gab mir exakt zu verstehen auf was es in den Klausuren ankommt und wie eine selbstständige Vorbereitung auszusehen hat. Er hatte immer ein offenes Ohr und scheute keinerlei Zeit und Mühen mich individuell bestmöglich vorzubereiten. Ich befolgte minutiös seine Anweisungen und bestand schlussendlich das Examen. Auch in der mündlichen Prüfung verbesserte ich mich nochmals und werde dieses Jahr das Referendariat beginnen.
Nicht unerwähnt darf die Tatsache sein, dass Herr B. mich nicht nur fachlich auf die Prüfungen vorbereitet hat. Er hatte ebenso dafür gesorgt, dass ich mit der nötigen Ruhe und trotzdem geforderten Konzentration in die Klausuren gegangen bin und schlussendlich souverän meisterte.
Ich kann jedem Examenskandidaten den Einzelunterricht bei Herrn B. ausdrücklich empfehlen. Auch wenn der Examenstermin unmittelbar bevorsteht und die verbliebene Vorbereitungszeit knapp bemessen ist.

Ich danke Ihnen hiermit nochmals herzlichst für Ihre effiziente und vertrauensvolle Unterstützung.
Ich wünsche Ihnen für die Zukunft nur das Beste.


Erfahrungsbericht vom 02. Februar 2019:

Dozent: Herr B.

Sehr geehrter Herr B.,
ich wollte Ihnen eine kurze Rückmeldung geben und die frohe Botschaft verkünden:
Ich bin mittlerweile als Anwalt zugelassen, habe den Einstieg in den Beruf mit einer Wartezeit von 3 Tagen zwischen mündlicher Prüfung und Berufsanfang überbrückt und bin nun als Anwalt tätig.
Nochmals vielen Dank für Ihre gute Ausbildung, das immer offene Ohr und die Fürsorge, ich werde natürlich bei nichtlösbaren Problemen auf Sie zurückkommen ;)

Mit freundlichen Grüßen


Erfahrungsbericht vom 26. Januar 2019:

Dozent: Herr D.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte hier meine Erfahrungen bezüglich meines Einzelunterrichts mit Ihnen teilen.

Ich habe zur Vorbereitung auf die mündliche Examensprüfung einen Dozenten gesucht, der mich in kurzer Zeit einerseits auf die mündliche Prüfungssituation vorbereitet und andererseits auch nochmals die wichtigsten Lerninhalte mit mir durchgeht. Mir wurde auf Anfrage bei hemmer daraufhin Herr D. empfohlen. Herr D. ist ein sehr kompetenter Dozent, der sich in allen Rechtsgebieten wirklich sehr gut auskennt. Zudem weiß Herr D. genau auf was es in den verschieden Prüfungssituationen ankommt. Herr D. hat mir in den verschiedenen Rechtsgebieten einen sehr guten Überblick über die wichtigsten Lerninhalte verschafft. Herr D. hat mir überdies noch wertvolle Tipps zum richtigen Auftreten in der mündlichen Prüfung gegeben. Herr D. ist ein sehr netter und angenehmer Mensch, mit dem die Vorbereitung wirklich Spaß gemacht hat.

In der mündlichen Prüfung habe ich mich dann auch gegenüber meiner schriftlichen Prüfung verbessert.

Vielen Dank!


Erfahrungsbericht vom 17. Januar 2019:

Dozentin: Frau R.

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich zur Vorbereitung auf das schriftliche Examen und auf die folgende mündliche Prüfung im Rahmen der Ersten Juristischen Prüfung ca. 1 ½ Jahre hemmer.individual in Anspruch genommen habe, wollte ich von hier von meinen Erfahrungen berichten:

Ich hatte im Rahmen der Klausuren im Studium nie Probleme 9 Punkte oder mehr zu erzielen. Jedoch habe ich am Anfang der Examensvorbereitung gemerkt, dass ich aufgrund der Fülle des Pflichtstoffs nur begrenzt mein Potential ausschöpfen konnte. Daher hatte ich mich dazu entschieden, meine Examensvorbereitung durch regelmäßige Einheiten von/mit hemmer.individual bei Frau R. zu ergänzen. Dabei hat mich Frau R. durch die individuelle und grandiose Unterstützung in allen drei Rechtsgebieten unterstützt.

Frau R. zeichnet zum einen ein umfangreiches Wissen in materieller sowie prozessualer Hinsicht im Zivilrecht, Strafrecht und im Öffentliche Recht aus. Zum anderen sorgt insbesondere die individuelle Betreuung durch Frau R. in Kombination mit der überragenden Fachkompetenz für schnelle Fortschritte. Insbesondere im Rahmen der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung hat Frau R. es geschafft, durch die grandiose Simulation von Prüfungssituationen mich zielgerichtete auf die Prüfungssituation vorzubereiten.

Unter anderem durch die Vorbereitung mit Frau R. ist es mir gelungen im ersten Anlauf ein Prädikatsexamen zu erhalten.

Abschließend kann ich eine Zusammenarbeit mit Frau R. nur sehr empfehlen, wobei hemmer.individual meines Erachtens selbstverständlich nicht eine eigene Examensvorbereitung ersetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen


Erfahrungsbericht vom 3. Januar 2019:

Dozentin: Frau R.

Sehr geehrtes hemmer-Team,

ich habe zum Ende des vierten Semesters mit Einzelunterricht bei Frau R. begonnen, nachdem ich zweimal hintereinander 4 Punkte im Strafrecht geschrieben hatte und absolut nicht verstand, was ich falsch machte. In meiner nächsten Strafrechtsklausur schrieb ich 11 Punkte. Zweieinhalb Jahre später hielt ich ein Prädikatsexamen in den Händen.

Frau R. ist eine exzellente Dozentin. Sie ist im Zivilrecht, im Strafrecht und im öffentlichen Recht, sowohl im materiellen Recht, als auch im Prozessrecht, fachlich hervorragend, kann jede Frage beantworten und kann einem jedes noch so komplizierte Problem verständlich vermitteln. Ihr Unterricht zeichnet sich besonders durch die von Frau R. entwickelte einzigartige, erfolgsversprechende Examensvorbereitungstechnik aus.

Frau R. hat mir beigebracht, wie man strukturiert lernt und wie man sich optimal und möglichst zeitsparend auf das Examen vorbereitet.

Ich habe besonders davon profitiert, dass ich bereits so früh bei Frau R. angefangen habe. Von Beginn an haben wir auf das Examen hingearbeitet und die verbleibende Zeit bis zum Examen geplant. So konnte ich ohne jeglichen Zeitdruck nach dem 8. Semester den Freischuss schreiben und erfolgreich bestehen.

Auch im Hinblick auf die Mündliche Prüfung kann ich Frau R. nur empfehlen. Durch zahlreiche Simulationen schafft sie, es einen so vorzubereiten, dass man in der Prüfung mit jeder Situation umgehen kann.

Doch Frau R. ist nicht nur eine tolle Dozentin, sondern vor allem auch eine hingebungsvolle Mentorin. Sie hat mich durch die nervenaufreibende Examenszeit begleitet, mir viele wertvolle Lebenstipps gegeben und mir nicht nur gezeigt, wie man lernt, sondern auch, wie man entspannt und wie man diesen „Ausnahmezustand Examen“ bestmöglich durchsteht.

„Mit der Examensvorbereitung ist es wie mit einem Banküberfall. Ohne den richtigen Komplizen wird das nichts.“ Ich kann Frau R. als Komplizin jedem nur wärmstens weiterempfehlen.

Vielen Dank für alles! Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!


Erfahrungsbericht vom 20. Dezember 2018:

Dozentin: Frau R.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Einzelunterricht bei Frau R. genommen. Der angepasste Lernplan, vor allem ein realistischer Lernplan, war erst der Anfang. In kurzer Zeit habe ich viel bessere Strukturen im Kopf gehabt. Ich habe sehr von dem Unterricht profitiert. Ein Großteil meiner Angst wurde auch genommen.

Besonders mein Problemfach in Strafrecht wurde in Angriff genommen. Ich habe durch einfache Anleitungen den großen Umfang des Stoffes endlich in den Griff bekommen. Im ganzen Referendariat habe ich keine einzige Klausur bestanden im Strafrecht. Aber durch nur 3 Monate Einzelunterricht habe ich sogar in der sehr schweren Revisionsklausur 11,5 Punkte erzielt.

Ich kann den Einzelunterricht, vor allem für die Stuttgarter bei Frau R., nur wärmstens empfehlen. Die individuelle Betreuung und das Höchstmaß an Fachkompetenz hat mir das Examen gerettet und ich bin so glücklich, dass ich es auf Anhieb geschafft habe.

Ein ganz großes liebes Dankeschön


Erfahrungsbericht vom 16. Dezember 2018:

Dozent: Herr W.

Sehr geehrtes Hemmer Team,

auch ich würde gerne meine Erfahrungen mit dem Hemmer Einzelkurs beim Dozent Herrn W. mitteilen.
Ich hatte Einzelunterricht für das Zweite juristische Staatsexamen von dem Zeitraum Oktober 2016 bis Juni 2017. Im Juli 2017 habe ich meine schriftlichen Prüfungen geschrieben und im September und Oktober 2017 hatte ich nochmals Einzelunterricht vor meinen mündlichen Prüfungen. Der Unterricht erfolgte zunächst als „Hausbesuch“ als ich dann umgezogen bin haben wir die Unterrichtseinheiten per Skype fortgeführt, was super funktioniert hat.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich überzeugt bin, dass ich es durch den Einzelunterricht geschafft habe eine zweistellige Examensnote zu erreichen.

Im Unterricht wurden viele Basics besprochen, vertieft und verfeinert. Durch das Gespräch zwischen Schüler und Dozenten hat man viele Problematiken das erste mal wirklich verstanden und konnte diese in Klausuren leicht auf die verschiedensten Fälle anwenden.

Viele Klausuren wurden vom Dozenten korrigiert und intensiv besprochen. Individuelle Fehler konnten behoben werden und an vielen Stellen bekam man Tipps wie es noch besser geht. Sämtliches Potenzial des Schülers wurde herausgearbeitet und verbessert. Man erlernt viele „Standarts“, die einen Korrektor erfreuen, wenig Zeit kosten und Punkte bringen. Durch die vielen Klausuren erlernt man eine saubere Struktur und durch das individuelle Gespräch bekommt man Feedback, welche Stellen noch zu verbessern sind. Ich konnte eine dogmatisch saubere Vorgehensweise erlernen, die für die Klausuren wichtig waren.

Herr W. konnte einem viele Spezialprobleme so erklären, dass man sie verstanden hat und sie sich auch merken konnte. Man hat auch hier vertiefte und wichtige Tipps bekommen wie eine gute Klausur und eine gute Begründung auszusehen hat. Durch das Gespräch mit dem Dozenten erlernt man Begründungen zu finden und diese zu erläutern.

Herrn W. war immer für Fragen offen, auch außerhalb des Unterrichts.
Ich würde den Einzelunterricht genauso wieder machen. Vielen Dank dafür!

Beste Grüße


Erfahrungsbericht vom 14. Dezember 2018:

Dozent: Herr W.

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das zweiten Examen in Bayern (2017) habe ich mich mit hemmer.individual vorbereitet. Das stellte sich als eine sehr gute Entscheidung heraus.

hemmer.individual hat mir die Möglichkeit gegeben, unterschiedliche Typen von Repetitoren kennenzulernen und mich für denjenigen zu entscheiden, der mir am besten lag. Das war Herr W. aus Würzburg.

Zusammen mit Herrn W. habe ich einen realistischen Lernplan für alle Fächer erstellen können. Anhand der hemmer Materialien zu den Intensivkursen, den passend ausgewählten Klausuren und dem ein oder anderen hemmer Skript habe ich den Stoff aller Fächer in den Griff bekommen und ein gutes Zeit- und Taktikmanagement für die Klausuren erlernt. Da ich beim Lesen und Schreiben Probleme habe, war es mir zudem sehr wichtig, etwaige Fragen jederzeit stellen und auch diskutieren zu können. Herr W. war mir dabei eine riesige Hilfe.

Ich bin davon überzeugt, dass ich ohne Herr W. kein so gutes Ergebnis erzielt hätte (Top 50 Platzziffer). Jedem, der hemmer.individual in Betracht ziehen kann, kann ich es nur empfehlen.

Vielen Dank an das gesamte hemmer-Team!


Erfahrungsbericht vom 10. Dezember 2018:

Dozent: Herr W.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mich mit dem Hemmer Individualkurs sowohl auf das erste, wie auch auf das zweite Staatsexamen in Baden-Württemberg vorbereitet und ausgezeichnete Noten erzielen können und zwar in allen drei Rechtsgebieten gleichermaßen.

An dieser Stelle möchte ich mich für die ausgezeichnete fachliche wie menschliche Betreuung durch meinen Dozenten, Herrn W. bedanken sowie sein pädagogisches Geschick hervorheben.

Ich habe erst durch die Hilfe von Herrn W. die drei Rechtsgebiete richtig gelernt und konnte dadurch das systematische Grundverständnis und die grundlegenden juristischen Arbeitstechniken vermittelt bekommen. Herr W. hat mit mir in meinem Lerntempo ganz individuell den kompletten Stoff behandelt und dabei sofort meine Schwächen erkannt und mir geholfen, diese schnell in den Griff zu bekommen. Die vorher sehr stark bestehenden Ängste wurden immer geringer und die Vermittlung des Stoffes bereitete mir richtig Freude.

Zusätzlich zu den Kurseinheiten habe ich zahlreiche Klausuren geschrieben. Die korrigierten Klausuren wurden später im Kurs oder auch am Telefon bzw. per Skype zwischen den Kurseinheiten sehr genau besprochen. Herr W. hat mir stets Mut gemacht und mir gezeigt, dass ich keine Angst haben brauche, sondern mich auf mein Wissen verlassen kann.

Dank der herausragenden fachlichen Kompetenzen und dem guten Einfühlungsvermögen durch Herrn W., habe ich mir ein sehr gutes Gesamtverständnis in den einzelnen Rechtsgebieten erarbeiten können. Auch war Herr W. immer sehr flexibel und immer für mich da. Er ermöglichte es mir spontane Termine (Telefon oder Skype) zu vereinbaren. Auch hat er mit mir problemlos unerwartete Materien besprochen. Hervorheben möchte ich dabei das Landesrecht Baden-Württemberg im Öffentlichen Recht, welches teilweise schon erheblich von dem Landesrecht in Bayern abweicht. Herr W. hat mich auch insbesondere in der Zeit vor und während des Examens ausgezeichnet betreut und begleitet. Er erkundigte sich während des schriftlichen Examens nach jeder Klausur, wie ich mit der Prüfung zurechtgekommen bin und gab mir bis zum Schluss wertvolle Hinweise.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Vorbereitung mittels dem Hemmer Individualkurs die beste Entscheidung war und Herrn W. als Dozenten zu haben war ein großes Glück! Ich verdanke meine beiden sehr guten Examensnoten der exzellenten Vorbereitung von Herrn W. und dadurch habe ich eine ausgezeichnete Arbeitsstelle gefunden. Herr W. ist nicht nur ein ausgezeichneter Dozent, sondern mit der Zeit ein sehr guter Freund geworden, der immer für mich da war!

Ganz herzlichen Dank!


Erfahrungsbericht vom 27. November 2018:

Dozent: Herr D.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe zwischen September 2016 und November 2016 privaten Unterricht bei Herrn D. auf Anfrage bei Ihnen erhalten. Hierbei konzentrierten sich die Unterrichtseinheiten mit Herrn D. ausschließlich auf die Vorbereitung für die Erste Juristische Staatsprüfung in Bayern (nachfolgend: „EJS“).
Nachdem ich aus Sachsen nach Bayern für die EJS gewechselt bin, wollte ich mich möglichst gut auf die EJS vorbereiten. Während und vor allem nach dem Absolvieren des hemmer Hauptkurses in Leipzig habe ich einige Schwächen und Defizite beim Schreiben von Klausuren bemerkt. 
Schließlich erfuhr ich von einem Freund, dass ich doch Einzelnachhilfe von hemmer.individual nehmen solle. Deshalb vermittelte hemmer.individual mir Herrn D. als Dozenten. Mir war es für die Vorbereitung wichtig, möglichst viele Klausuren zu schreiben.

Herr D. stellte mir im Laufe unserer Einheiten eine große Anzahl von Klausuren, die ausführlich korrigiert und zusammen besprochen wurden. Hierbei wurden neben den begangenen Fehlern auch auf diverse mögliche Fallkonstellationen eingegangen. 
Dank Herrn D.'s herausragenden fachlichen Kompetenzen konnte ich mir ein Gesamtverständnis in den einzelnen Rechtsgebieten erarbeiten. Darüber hinaus hat Herr D. aufgrund der intensiven Besprechung von Klausuren, mir das klausurrelevante Problembewusstsein, aber auch Routine vermittelt, um mit der notwendigen Ruhe in der EJS, die Klausuren zu lösen.

Daneben lehrte mich Herr D. wie mit unbekannten Probleme umzugehen ist, aber auch wie mit dem richtigen „Wording“ altbekannte Problematiken und Meinungsstreitigkeiten bearbeitet werden müssen. Hierfür bin ich Herrn D. sehr dankbar. 
Zudem konnte ich Herrn D. zu jeder Zeit während meiner Vorbereitung kontaktieren, sei es telefonisch oder per Mail, um meine aufgekommenen Frage zu beantworten. Herr D. nahm sich immer die Zeit, mir unterschiedlichste Rechtsprobleme aufzuzeigen und somit das Verständnis für das Recht zu fördern. 

Auch während der schriftlichen Phase der EJS erkundigte sich Herr D. nach jeder Klausur, wie ich mit der Prüfung zurechtgekommen bin und gab mir bis zum Schluss wertvolle Hinweise. Dies zahlte sich dadurch aus, dass ich an vielen Stellen in der EJS Problematiken erkannte und lösen konnte, welche ich zuvor mit Herrn D. durchgesprochen hatte. 
Dank den Aufmunterungen, Hilfestellungen und fachlichen Unterstützungen konnte Herr D. über die anstrengende Zeit der Examensvorbereitung hinweghelfen, was ich hier nochmals verdeutlichen möchte.

Abschließend war die Wahl von hemmer.individual eine sehr gute Entscheidung, mich auf die EJS vorzubereiten. Dass ich ein gutes EJS geschrieben habe, kann und ist auf die tatkräftige Unterstützung von Herrn D. zurückzuführen. 
Ohne Herrn D. hätte ich wohl nicht die EJS zu meiner Zufriedenheit geschafft. Jeder, der Herrn D. als Dozenten vermittelt bekommt, wird nicht nur einen sehr kompetenten Dozenten erhalten, sondern auch einen guten Freund!

Vielen Dank!


Erfahrungsbericht vom 13. September 2018:

Dozent: Herr P.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wollte mich nachträglich noch recht herzlich für Ihre Vermittlungsarbeit bedanken bezüglich des Einzelunterrichts. Dabei möchte ich auch auf die ausgesprochen gute Arbeit Ihres Dozenten Herr P. verweisen, der sich stets sehr viel Mühe gegeben hat beim Korrigieren meiner Übungsklausuren, sowie beim Beantworten aller entstandenen Fragen. Die Arbeit mit ihm hat immer sehr viel Spaß gemacht und er konnte durch seine freundliche und zuvorkommende Art bei mir viel Motivation wecken, die sich auch im angestrebten Prüfungsergebnis widergespiegelt hat.

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft noch weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen


Erfahrungsbericht vom 27. Januar 2018:

Dozent: Herr S.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe von Anfang April bis Ende Juni Unterricht von Ihrem Dozenten zur Vorbereitung auf meine Zwischenprüfungen im Strafrecht und Zivilrecht genommen und hiermit möchte ich mich bei Ihnen für die professionelle Hilfe Ihrer Lehrkraft bedanken.

Herr S. hat mir mit seinem pädagogischen Geschick und seinen exzellenten fachlichen Kompetenzen das systematische Grundverständnis und die grundlegenden juristischen Arbeitstechniken vermittelt. Dabei hat er mir gezeigt, wie man im Jurastudium mit den “Basics” gut abschneiden kann, ohne sich von den zahlreichen theoretischen Meinungsstreiten und Detailwissen abschrecken zu lassen; eine Lehre, wofür ich ihm immer dankbar sein werde. Die in unseren Stunden behandelten Fälle hat er in einer zum Mitdenken und Mitmachen motivierenden Art und Weise gemacht, was mir am meisten geholfen hat. Er war flexibel und konnte problemlos auch unerwartete Materie mit mir besprechen. Auch nahm er sich die Zeit, um Fragen außer seiner Arbeitszeit zu beantworten und Unklarheiten zu beseitigen. Dies zeigte für mich ehrliches Engagement und Zuverlässigkeit, was ich vor allem schätze.

An dieser Stelle möchte ich hervorheben, wie er mir geholfen hat, meine Angst vor Zivilrecht zu überwinden.

In meinen ersten zwei Jahren habe ich im Zivilrecht Rechtshistoriker gehabt und, obwohl ich ihr wissenschaftliches Niveau und vertiefte Kenntnisse nicht bezweifle, muss ich leider ihre Didaktik kritisch betrachten, vor allem in Sachen Relevanz und Schwerpunktsetzung. Sie tendieren nämlich eher dazu, den historischen Hintergrund einer Norm und die sich daraus ergebenden Meinungsstreite detailhaft zu erklären und gehen weniger auf die praxisrelevanten Probleme ein. Auch die AG-Lösungen fand ich meistens verwirrend, weil diese stets ausführliche Meinungsstreite mit -teilweise- unverständlicher Argumentation und Parallelen zu unbekannten -und irrelevanten- Thematiken wie z.B. InsO enthielten.

Diese Probleme habe ich zusammen mit Herrn S. gelöst, indem wir gemeinsam Wichtiges von Unwichtigem unterschieden haben. Dabei habe ich festgestellt, dass die Uni-Materialien zu etwa 60% floskelhaft waren, ohne manche der wichtigsten und bekanntesten Themen - z.B. Drittschadensliquidation, Selbstvornahme im Kaufrecht- gar anzusprechen. Glücklicherweise hat mir Herr S. diese -und vieles mehr- trotzdem beigebracht, so dass mein Wissenstand jetzt viel höher ist als der des durchschnittlichen Grundkursabsolventen. Dank der hervorragenden Arbeit von Herrn S. habe ich im Zivilrecht 8 Punkte geschafft, und dies ohne die Klausur fertig geschrieben zu haben und obwohl ich keine Meinungsstreite und keine der “bekannten” Probleme geschrieben habe. Gerade an dieser Stelle merkt man, was für eine qualitative Leistung Ihre Lehrkraft erbracht hat. Dieser hat mir nämlich beigebracht, wie man einen Fall Schritt-für-Schritt analysiert, und intelligent löst. Er mir gezeigt, was mit jedem Schlüsselwort zu assoziieren ist und mir die Fähigkeit vermittelt, unbekannte Probleme in den Griff zu kriegen. So hat er meine Blockade gegenüber Schuldrecht komplett aufgelöst.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hemmer individual die richtige Entscheidung für mich war! In Herrn S. haben Sie einen äußerst kompetenten und gewissenhaften Mitarbeiter, der mich tatkräftig unterstützt hat. Und obwohl meine Klausurtechnik -und vor allem meine Schreibgeschwindigkeit- sicherlich noch optimierungsbedürftig ist, kann ich glücklich sagen, dass ich ab diesem Semester die Arbeitsweise für ein erfolgreiches Jurastudium beherrsche.

Ganz herzlichen Dank!



Gerne können auch Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen!

Schreiben Sie uns unter: individual@hemmer.de

 

 

 

 - hemmer e-books - Die hemmer Hauptskripte als e-Book für Ihr Smartphone, Tablet und PC.  - AudiCards - Das Frage-Antwort-System der hemmer-Skripten zum Hören Auditives Lernen erleichtert die Wiederholung des Stoffes. - hemmer.finance - Unsere Studenten und Referendare erhalten die BU-Versicherung zu Sonderkonditionen - exklusiv bei hemmer.finance! - hemmer.office - Der Ausrüster für Kopfarbeiter!